Regatta!

Irgendwann packt es jeden: Das andere Boot da vorne muss doch zu überrunden sein...

Wir sind kein ausgewiesener Wettseglerverein, aber hier und da sind schon HSH-Segler z.B. bei FD-Regatten in unserem Revier mitgesegelt (mit gar nicht so üblen Ergebnissen), und der Europameister auf dem Hobie FX-one ist ebenso Mitglied bei uns wie zwei Contender-Championship-Finisher.

Meistenteils segelt man bei uns für sich selbst statt gegen andere: Je nach Gusto und Tagesform eher als Formations-, Bräunungs-, bzw. Kaffeesegeln oder es wird mit vollem Elan das Letzte aus dem Kahn herausgeholt. Der sportliche Aspekt kommt sicher nicht zu kurz.

Aber einmal im Jahr ist Vereinsregatta!

Die Regatta findet in der Regel am Tag des „Steinhuder Meer im Flammen“ statt, bei uns liebevoll-unkorrekt Steinhuder Meerfest genannt – quasi der Höhepunkt des Vereinslebens. Die Neptun gibt das Start-, Ziel- und Komiteeboot ab. Meist sind alle anderen Vereinsboote am Rennen beteiligt, zum Teil auch noch Boote von Gästen. Da die verschiedenen Typen unterschiedlich gut zu segeln sind, wird die gemessene Zeit durch den sogenannten Yardstick-Faktor korrigiert, um zu einem fairen Ergebnis zu kommen. Der Siegercrew winkt der HSH-Wanderpokal.

Wenn Flying Dutchmen gegen VBs antreten und Laser gegen Catamarane, dann geht es letztlich mehr um die Freude am Segeln als um einen sportlich-einwandfreien Vergleich der Fähigkeiten (die Cats fahren ohnehin außer Konkurrenz, da sie sich nicht mit Jollen „verrechnen“ lassen). Erstaunlicherweise hat dann doch der eine oder andere plötzlich an der Startlinie „das Messer zwischen den Zähnen“, aber bei unserer Spaßregatta gab es bisher zumindest kein ernstes Gerammel und kein Kleinholz. Hauptsache, jede/r tobt sich aus und alle haben Spaß!

>> zurück zur Seite Vereinsleben

Vereinsregatta

>> Bildergalerie zur Vereinsregatta